katechismus21

» Startseite  » Buchstabe L  » Litanei

Buchstabe L

Litanei

So nennt man die Gebetsform, bei der die Gemeinde einzelne Gebetsanliegen, die von Geistlichen vorgesprochen werden, mit „Kyrie eleison“, „Herr erbarme dich“ oder anderen Gebetsrufen beantwortet. Es ist also ein Wechselgebet oder Wechselgesang zwischen Geistlichen und Gottesdienstteilnehmenden.

Da diese Gebetsform sehr eintönig wirkt, ist dieses Wort auch zur abwertenden Bezeichnung für eintöniges Gerede und langweilige Aufzählungen geworden.

Für Religionsquiz ist der obige Text so formuliert, dass beim Vorlesen zunehmend deutlich wird, um welchen Begriff es sich handelt. Wurde die Antwort noch nicht gefunden, so stehen Begriffe zur Auswahl:

Hokuspokus Fürbitten
Litanei Rosenkranzgebet

Liebesgebot « » Liturg