katechismus21

» Startseite  » Buchstabe G  » Gospel

Buchstabe G

Gospel

Die Afroamerikaner sind in ihren Gottesdiensten sehr lebhaft. Während der Predigt des Pfarrers drücken sie ihre Freude lautstark aus, sie klatschen, tanzen, rufen. Aus solchen wiederholten Begeisterungsrufen entstanden seit der Mitte des 19. Jahrhunderts diese religiösen Lieder.

Sie ähneln den älteren Spirituals, die aber eher bei der Arbeit auf den Baumwollfeldern entstanden. Dass diese Lieder direkt im Gottesdienst, bei der Verkündigung des Evangeliums ihre Heimat haben, sagt schon der Name. Er kommt von „God spells“, zu deutsch „Gott spricht“ oder besser übersetzt: "Frohe Botschaft".

Für Religionsquiz ist der obige Text so formuliert, dass beim Vorlesen zunehmend deutlich wird, um welchen Begriff es sich handelt. Wurde die Antwort noch nicht gefunden, so stehen Begriffe zur Auswahl:

Kyrie eleison Gospel
Choral Kantate

Zusatzinformationen zu Gospel:

Etliche Gospelsongs eignen sich in besonderer Weise für die Gestaltung von Trauerfeiern und Trauergottesdiensten. Hier sind die Beispiele für Gospelsongs zur Beerdigung.

Siehe auch: Spiritual

Gomorra « » Gospelchor